Mit dem grünen Papagei frühstücken – Café Perroquet Vert, Biel

«Nous souhaitons rappeler la période de 1900, la Belle Époque, où la ville de Bienne portait le nom de «Petit-Paris». Keine Angst, wir schreiben unsere Blogeinträge nicht plötzlich auf Französisch. So steht es auf der Webseite des «Café Perroquet Vert» geschrieben und beschreibt perfekt, was einem dort erwartet. Einen Blick in den Raum genügt, um zu realisieren, dass man nicht mehr im Jahr 2018 ist, sondern eine Reise in die Vergangenheit gemacht hat. Mit den mahagonifarbenen, mit grünem Samt bezogenen Stühlen und Bänken, den üppigen Lampen, der wilden Tapete und der verschnörkelten Decke wähnt man sich in einem Pariser Bistro der 20er-Jahre. Apropos Französisch, dass man sich mit den «Garçons» auf Französisch unterhält, gehört dazu und freut unsere eingerosteten «französischen» Hirnzellen. Und dass das Café ein Ort ist, an dem man ein kleines Frühstück bekommt, freut uns umso mehr. Die feinen Croissants und Baquette-Scheiben, die zwei verschiedenen Confis und die Butter werden einem elegant an den Tisch serviert – perfekt für unter der Woche oder eben an einem Samstag. Ein Tag, an dem man zwar gerne frühstückt, vielleicht aber nicht ewigs Zeit hat. Beim «grünen Papagei» ist übrigens der Kaffee von hoher Qualität und der frischgepresste Orangensaft — très bon!

Gut zu wissen

Das «Petit déjeuner» gibt es von Dienstag bis Samstag, jeweils ab acht Uhr. «Wenn ein Gast um elf Uhr frühstücken möchte, so ist das absolut kein Problem», erklärt uns Patrick Mürner, Inhaber des Cafés. Das Frühstück kostet pro Person 10 Franken, Heissgetränke und Orangensaft bezahlt man zusätzlich. Wer früh da ist, findet auch ohne Reservation ein hübsches Plätzchen.

Café Perroquet Vert, Zentralstrasse 15 (vis-à-vis Brunnenplatz), 2502 Biel

Tel. 032 322 25 55, info@perroquetvert.ch

www.perroquetvert.ch

Weitere Beiträge
Folge uns
  • Facebook Clean
  • Instagram Clean

© 2015 Brunch-Café Blog